Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ägypten: Krawalle vor dem Präsidentenpalast

Ägypten: Krawalle vor dem Präsidentenpalast
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ägypten kommt nicht zur Ruhe: Mehr als zehntausend Menschen haben in der Hauptstadt Kairo gegen die neue islamistische Regierung demonstriert. Anlass war der zweite Jahrestag des Rücktritts von Präsident Husni Mubarak.

Vor dem Präsidentenpalast kam es zu Straßenschlachten zwischen Regierungsgegnern und der Polizei. Die Beamten setzten Tränengas gegen die Demonstranten ein.

Zuvor waren mehrere Protestmärsche durch die Stadt gezogen, sie standen unter dem Motto “Das Volk will den Sturz des Regimes”. Demonstranten hatten kurzzeitig die Hauptbrücke über den Nil und die U-Bahn blockiert.

Mubarak war am 11.Februar 2011 nach tagelangen Massenprotesten zurückgetreten. Er wurde später inhaftiert und wegen der Tötung von Demonstranten zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil ist jedoch nicht rechtskräftig.