Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Armenier demonstrieren gegen Wahlbetrug

Armenier demonstrieren gegen Wahlbetrug
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der armenischen Hauptstadt Eriwan haben 6000 Menschen gegen Präsident Sersch Sargsjan und dessen Wahlsieg vom Montag demonstriert. Die Opposition um den früheren Außenminister Raffi Owanissjan, der dem Amtsinhaber unterlag, wirft dem Staatschef Wahlbetrug vor und will das Ergebnis anfechten.

“Armenien verdient einen Rechtsstaat, Demokratie und ein Grundgesetz, das für alle gilt. Angefangen beim Präisdenten bis hin zu jedem Bürger. Heute sind die Armenier zusammengekommen, um selbst über ihr Schicksal, ihre Souveränität, ihre nationalen Interessen und ihre Zukunft als Bürger Armeniens zu entscheiden”, sagte Owanissjan.

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hatte berichtet, die Abstimmung sei friedlich vonstatten gegangen, teilweise sei jedoch Druck auf die Wähler ausgeübt worden, die Opposition sprach von zahlreichen Verstößen.