Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

China oder Osteuropa: Woher stammen die Hackerangriffe?

China oder Osteuropa: Woher stammen die Hackerangriffe?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

China setzt sich gegen die Vorwürfe zur Wehr, Ursprung der Hackerangriffe zu sein, die jüngst Unternehmen in den Vereinigten Staaten heimsuchten.

Wie die US-Sicherheitsfirma Mandiant berichtete, sei eine chinesische Behörde vermutlich in die Attacken verwickelt. Hong Lei, der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, schoss verbal zurück: “Diese Spekulationen und haltlosen Anschuldigungnen sind unprofessionell und unverantwortlich. Das alles hilft nicht bei der Aufklärung. Auch China ist ein Opfer dieser Attacken. Wie bereits gesagt, ist unser Kenntnisstand, dass die USA die Hauptquelle der Hackerangriffe auf China sind.”

Die Spuren führen den Mandiant-Recherchen zufolge in ein zwölfstöckiges Gebäude am Stadtrand von Shanghai. Hier soll eine Spezialeinheit der chinesischen Armee untergebracht sein. Auch die US-Unternehmen Apple und Facebook gehören zu den Geschädigten der Hackerangriffe. Agenturberichten zufolge gibt es allerdings auch Hinweise darauf, dass der Ursprung dieser Attacken in Osteuropa liegen könnte.