Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

USA und Japan beschwören Freundschaft

USA und Japan beschwören Freundschaft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe und US-Präsident Barack Obama haben bei Gesprächen in Washington die Sicherheitsallianz ihrer beiden Länder beschworen. Sie haben demnach die Absicht, zu kooperieren, um für Wirtschaftswachstum und Stabilität in der Region zu sorgen. Gegenüber Nordkorea, das vor kurzem einen Nukleartest durchführte, wollen sie hart bleiben. Im Inselstreit zwischen China und Japan bezogen die USA allerdings nicht Position, Obama sprach sich lediglich für eine diplomatische Lösung aus.

Abe legte einen Kranz auf dem Nationalfriedhof Arlington nieder, um an die Toten des Zweiten Weltkriegs zu erinnern. Washington garantiert mit 36.000 amerikanischen Soldaten Japans Sicherheit. Um zu zeigen, dass Tokio seinen Teil erfüllt, hat Abe vor seinem Besuch die Militärausgaben in dem pazifistischen Land erhöht – das erste Mal seit einem Jahrzehnt.