Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Spanierin sorgt für Rarität im Ski-Weltcup

Spanierin sorgt für Rarität im Ski-Weltcup
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eine halbe Ewigkeit her, dass Carolina Ruiz Castillo auf dem Podium eines Weltcup-Rennens stand. Vor 13 Jahren wurde die Spanierin Zweite in Sestriere im Riesenslalom, in Meribel in den französischen Alpen holte die 31-Jährige in der Abfahrt nun ihren ersten Sieg ihrer Weltcup-Karriere.
Auf der Olympiastrecke von 1992 überraschte Ruiz Castillo die Konkurrenz, nachdem sie bereits im Training als Dritte angedeutet hatte, dass sie Großes vorhat.

Die gebürtige Chilenin ließ Maria Höfl-Riesch als Zweite hinter sich. Ein Fehler kurz vor dem Zielhang kostete der 28-Jährigen den Sieg. Die Deutsche lag letztlich 0,20 Sekunden hinter der Tagessiegerin.

Der dritte Platz ging an Marie Marchand-Arvier. Die Französin war lediglich eine Hunderstelsekunde langsamer als Höfl-Riesch. Die Weltcupführende Tina Maze aus Slowenien wurde Vierte, vor der Österreicherin Regina Sterz sowie Nadja Kamer aus der Schweiz.