Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Raúl Castros letzte Amtszeit

Raúl Castros letzte Amtszeit
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kubas Staatschef Raúl Castro bleibt für weitere fünf Jahre im Amt. Der neue Volkskongress bestätigte den 81-jährigen in seiner konstituierenden Sitzung. Castro kündigte einen Generationswechsel in dem kommunistisch regierten Karibik-Staat an. “Dies ist meine letzte Amtszeit. Zudem wollen wir eine Verfassungsreform durchführen, in der die Ausübung der höchsten Staatsämter auf zwei Amtsperioden begrenzt werden soll. Außerdem wollen wir eine Altersgrenze für diese Ämter einführen”, erklärte der Bruder des Revolutionsführers Fidel Castro.”

Zum neuen Vizepräsidenten ernannten die 612 Abgeordneten den politischen Aufsteiger Miguel Díaz-Canel.

Rául Castro hatte in den vergangenen Jahren einen pragmaterischen Kurs eingeschlagen. So erlaubte seine Regierung den privaten An- und Verkauf von Autos und Wohnungen. Zudem wurden die Ausreisebeschränkungen gelockert.