Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Aktive Bürgerschaft: Ein Europa der mündigen Bürger

Aktive Bürgerschaft: Ein Europa der mündigen Bürger
Schriftgrösse Aa Aa

Sara aus Antwerpen, Belgien fragt:
“Aktive europäische Bürgerschaft ist ein populäres Schlagwort, aber mir ist der Begriff nicht ganz klar. Wie wollen Sie junge Leute ermutigen, aktive Bürger in Europa zu sein?”

Die Antwort von Viviane Reding, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft:

“Bevor Sie ein aktiver Bürger sein können, müssen Sie wissen, was Europa ist, wie Europa funktioniert, wer welche Entscheidungen trifft.

Deshalb denke ich, da müssen wir anfangen: Den jungen Leuten diese Informationen verschaffen, damit sie Bescheid wissen und in eine Diskussion einsteigen können, bei der jeder weiß, wer was tut. Das ist das entscheidende Element – die Information, das grundlegende Wissen über die Instrumente, wie man sie nutzen kann und wie man seinen Einfluss geltend machen kann.

Deshalb begrüßen wir es, wenn junge Leute sich auf der Ebene ihrer Gemeinde engagieren. Denn ich glaube, dass Basis-Politiker dort beginnen sollten, in dem normalen Umfeld, in dem sie leben, auf Ebene ihrer Mitgliedsstaaten, mit Gesprächen mit ihren nationalen Parlamentariern, und dann auch mit Diskussionen
mit Europa-Abgeordneten, um ein Wörtchen bei den Europa-Wahlen mitreden zu können. Welche Zukunft wollen die jungen Leute von Europa? Ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich die Internet-Befragung durchführte über die Zukunft Europas, dass sehr, sehr viele junge Leute aus ganz Europa sich daran beteiligten und ihre Meinung sagten.”

Wenn Sie eine Frage stellen wollen, klicken Sie auf den Button hier unten.