Eilmeldung

Falklandinseln: Abstimmung über Verbleib bei Großbritannien

Falklandinseln: Abstimmung über Verbleib bei Großbritannien
Schriftgrösse Aa Aa

Es gibt neuen Streit zwischen Großbritannien und Argentinien um die Falklandinseln – seit dort Öl vermutet wird. Die davon Betroffenen wollen die Querelen nun beenden: Seit Sonntag läuft auf den Inseln eine Volksabstimmung.

Das Referendum dauert bis Montagabend, insgesamt sind rund 1500 Wahlberechtigte dazu aufgerufen. Es wird eine überwältigende Zustimmung zum Verbleib im Vereinigten Königreich erwartet.

Argentinien hat bereits angekündigt, das Ergebnis der Abstimmung nicht anzuerkennen. Der Gouverneur der Falklandinseln sagte, das Referendum sei vor allem ein Signal nach außen. Ein Teil der Welt stünde unter dem Einfluss der argentinischen Propaganda.

Der Streit um die Inselgruppe reicht Jahrhunderte zurück. In dem britischen Überseegebiet leben viele Nachfahren britischer Siedler. Argentinien leitet den Anspruch auf die Inseln vor allem aus der geografischen Nähe ab.

Währen des Falkland-Kriegs vor gut 30 Jahren starben 650 Argentinier und mehr als 250 Briten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.