Eilmeldung

Nigeria: Verschleppte Ausländer sind tot

Nigeria: Verschleppte Ausländer sind tot
Schriftgrösse Aa Aa

Nun ist es offiziell: Die sieben ausländischen Geiseln, die vor einem Monat in Nigeria entführt wurden, sind tot. Das bestätigten das italienische und griechische Außenministerium. Die nigerianische Islamistengruppe Ansaru hatte die Geiseln Mitte Februar auf einer Baustelle im nordöstlichen Bundesstaat Bauchi verschleppt.

Die der Al-Kaida zugehörige Gruppe gab den Tod der Geiseln bereits am Samstag bekannt. Der Grund für die Ermordung sei ein Befreiungsversuch des britischen und nigerianischen Militärs gewesen. Sowohl die griechische, als auch die italienische Regierung bestritten, dass es eine derartige Militäraktion gegeben habe.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.