Eilmeldung
This content is not available in your region

"Je eher, je besser": Katholiken hoffen auf schnelles Ergebnis beim Konklave

"Je eher, je besser": Katholiken hoffen auf schnelles Ergebnis beim Konklave
Schriftgrösse Aa Aa

Der Vatikan steht nun im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit – der kleinste Staat der Welt im Herzen Roms, mit nicht mal einem halben Quadratkilometer Fläche. Derzeit führunglos, aber nicht mehr lange:

Wie er sich fühle? “Ich bin glücklich, denn wir werden einen neuen Papst haben”, sagt ein Bischof.” Früher oder später? “Je eher, je besser!”

“Der nächste Papst ist der, den Gott unseren Kardinälen eingeben wird. Ich werde den Erwählten froh empfangen”, meint eine Nonne aus Kamerun.

“Ich bin aufgeregt. Toll, dies miterleben zu können, Teil dessen zu sein. Das wird ein historischer Augenblick für die Kirche.” Wer der neue Papst wird? “Keine Ahnung, nur Gott weiß das, und er hat’s mir nicht gesagt!” grinst ein Priester aus Michigan.

77 Stimmen, die Zwei-Drittel-Mehrheit, braucht ein Kardinal, um in diesem Konklave zum Nachfolger von Benedikt XVI. gewählt zu werden. Die Insider erwarten, dass es ein kurzes Konklave wird, und bald weißer Rauch aus der Sixtinischen Kapelle vom Neuen Papst kündet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.