Eilmeldung
This content is not available in your region

David Bowie: Von der Bühne ins Museum

David Bowie: Von der Bühne ins Museum
Schriftgrösse Aa Aa

Das Londoner “Victoria and Albert Museum” widmet der Popikone David Bowie eine Ausstellung.

Über 300 Stücke aus dem Privatarchiv von Bowie werden zu sehen sein.
Mit Bildern, Videos, Notizen, Notenblättern, Kostümen und natürlich Platten und Musik wird die Karriere von David Bowie nachverfolgt.

Die Ausstellung soll vor allem zeigen, wie sehr Bowie unser aller Leben bis heute beeinflusst, wie die Kuratorin Victoria Broackes erklärt. “Sein Individualismus hat eine ganze Generation inspiriert. Er zeigte uns, dass wir alle indivuell sind und mehrere Persönlichkeiten haben, wir sollten uns nicht in Schubladen stecken lassen, auch nicht durch unsere Sexualität oder unser Aussehen. Das ist vielleicht seine große Botschaft. Aber natürlich ist er nicht politisch, er sieht das vielleicht nicht so wie ich.”

Die Ausstellung kommt passend zur Veröffentlichung des neuen Bowie-Albums “The Next Day”. Das Museum betont aber, vorher nicht gewusst zu haben, dass der Brite Anfang März sein erstes Album nach zehn Jahren veröffentlichen würde.

“The Next Day” stieg wie eine Rakete in die Charts auf. Und auch die Ausstellung “David Bowie is” bricht bereits jetzt alle Rekorde: über 50.000 Tickets wurden allein im Vorverkauf bestellt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.