Eilmeldung

Acrylamid-haltige Lebensmittel krebserregend

Acrylamid-haltige Lebensmittel krebserregend
Schriftgrösse Aa Aa

Einer dänischen Studie zufolge sind Acrylamid-haltige Lebensmittel krebserregend, wenn sie auf mehr als 120 Grad erhitzt werden. Acrylamid ist eine chemische Verbindung, die etwa bei der Zubereitung stärkehaltiger Lebensmittel unter hohen Temperaturen, wie Braten, Backen oder Rösten, entsteht. Acrylamid wurde in Erzeugnissen wie Kartoffelchips, Pommes frites, Brot, Keksen und Kaffee nachgewiesen. Erstmals wurde es im April 2002 in Lebensmitteln entdeckt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.