Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Hohe Strafen für zwei bosnisch-serbische Kriegsverbrecher

Hohe Strafen für zwei bosnisch-serbische Kriegsverbrecher
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien hat zwei hochrangige bosnische Serben zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt.

Mico Stanisic, der frühere Innenminister, und Stojan Zupljanin, sein Polizeichef, müssen für 22 Jahre ins Gefängnis.

Für die Richter war es erwiesen, dass beide verantwortlich sind für Massenmord, Folter, Vertreibung und Verfolgung von Kroaten und Muslimen während des Bosnienkrieges 1992.

Mit der verhältnismäßig hohen Strafe wurde ihr großer Einfluss auf die Verbrechen serbischer Sicherheitskräfte berücksichtigt.

Bei der Anklage ging es um etwa 50 Lager, in denen Tausende nicht-serbische Männer exekutiert und Frauen systematisch vergewaltigt wurden. Zehntausende wurden vertrieben.

Stanisic und Zupljanin waren Vertraute des ehemaligen Serbenführers Radovan Karadzic, der derzeit in Den Haag vor Gericht steht.