Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Tränengaseinsatz gegen syrische Flüchtlinge in Türkei

Tränengaseinsatz gegen syrische Flüchtlinge in Türkei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Lager für syrische Flüchtlinge in der Südtürkei ist es am Mittwoch zu schweren Ausschreitungen gekommen. Aus Protest gegen die Zustände in dem Lager bei Akcakale veranstalteten Jugendliche eine Demonstration. Als sie anfingen, mit Steinen zu werfen, setzte die Polizei Tränengas und Wasserwerfer ein. Nach Angaben der Flüchtlinge wurden zahlreiche Demonstranten verletzt, die türkischen Behörden bestreiten dies. Ausgelöst wurden die Proteste durch eine defekte Stromleitung. Dadurch wurde ein Zelt in Brand. Drei Jugendliche wurden verletzt,einer soll gestorben sein. Türkische Beamte wiesen diese Darstellung zurück. Ihren Angaben zufolge regten sich die Lagerinsassen darüber auf, dass etwa 200 Syrern die Aufnahme verweigert worden sei.