Eilmeldung
This content is not available in your region

Etliche Tote bei Granatangriff auf Studentenmensa in Damaskus

Etliche Tote bei Granatangriff auf Studentenmensa in Damaskus
Schriftgrösse Aa Aa

In Damaskus sind mindestens zwölf Studenten durch Mörsergranaten getötet worden. Das berichtet das syrische Staatsfernsehen. Die Geschosse schlugen demnach in einer Mensa der Universität ein.

Der Bericht machte Terroristen für die Tat verantwortlich; Terroristen, das sind für die Regierung auch die Aufständischen, denen sie sich gegenüber sieht.

Eine Oppositionsgruppe, die in London ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte, sprach ebenfalls von mehreren Granaten, die auf dem Gelände der Universität eingeschlagen seien. Es habe Tote gegeben, wieviele, sei ihr aber unbekannt.

In dieser Gegend liegen auch die Gebäude etlicher Behörden. Sie ist deshalb bereits seit Tagen das Ziel von Angriffen der Aufständischen. Dabei wurden ebenfalls schon mehrere Menschen getötet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.