Eilmeldung

Greenpeace protestiert gegen Ausbeutung der Arktis

Greenpeace protestiert gegen Ausbeutung der Arktis
Schriftgrösse Aa Aa

Ein als Eisbär verkleideter Aktivist der Umweltschutzorganisation Greenpeace hat vor dem Kreml in Moskau gegen die geplante Ausbeutung von Öl- und Gasfeldern durch russische und norwegische Unternehmen in der Arktis protestiert. Greenpeace befürchtet, dass austretendes Öl die Fauna in der Region zerstören könnte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.