Eilmeldung

Japan: Wohin mit dem radioaktiven Schlamm?

Japan: Wohin mit dem radioaktiven Schlamm?
Schriftgrösse Aa Aa

Der japanische Umweltminister und der Bürgermeister von Fukushima haben eine Aufbereitungsanlage für radioaktiven Schlamm eröffnet. Dieser wird getrocknet und so auf ein Fünftel seines Volumens reduziert. Pro Tag können bis zu 30 Tonnen aufbereitet werden. Wo der getrocknete Schlamm dann aufbewahrt werden soll, ist unklar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.