Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Bürgermeister von Florenz will Bersani ausstechen

Bürgermeister von Florenz will Bersani ausstechen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der sozialdemokratische Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi, wird für Parteichef Pier Luigi Bersani immer mehr zur Bedrohung in den eigenen Reihen.
Der 38-jährige Renzi stellt sich auch auf seinen Seiten im Web als Alternative zu Bersani dar und fordert schnelle Neuwahlen. Renzi sagte: “Ich hoffe, dass wir so bald wie möglich wählen. Jeder Tag, an dem wir warten, ist ein verlorener Tag für Italien.”

Bersani, dem es nicht gelungen ist, eine handlungsfähige Regierung zu bilden, klammert sich an die Hoffnung. Er erklärte: “Wir werden eine Regierung aufbauen, und zwar eine gerechte Regierung, die Wandel und Reformen bringen wird.”

Laut einer Umfrage stehen nur noch zehn Prozent der Italiener momentan hinter Bersani als Parteichef, sechzig Prozent wünschen sich den Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi.