Eilmeldung
This content is not available in your region

"Erpressung": Malawi kritisiert Madonna

"Erpressung": Malawi kritisiert Madonna
Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierung von Malawi hat Madonna vorgeworfen, das Land mit ihrem sozialen Engagement zu erpressen. Aus dem Präsidialamt hieß es, die Sängerin verlange ewige Dankbarkeit und übertreibe die Bedeutung ihres Einsatzes. Madonna engagiert sich mit einer Stiftung in dem afrikanischen Land und hat zwei Kinder von dort adoptiert. Nach ihrem Besuch vor ein paar Tagen war sie für ihr Auftreten kritisiert worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.