Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Malaysia: Eine "gestohlene Wahl"?

Malaysia: Eine "gestohlene Wahl"?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Malaysia ist der wiedergewählte Ministerpräsident Najib Razak vereidigt worden. Die seit 56 Jahren regierende Koalition hat bei der Parlamentswahl am Sonntag einen satten Sieg eingefahren. Die Opposition weigert sich jedoch das Ergebnis anzuerkennen. Es gebe klare Hinweise auf Wahlbetrug. Nach Berechnungen des regierungskritischen Nachrichtenportals “Malaysian Insider” kam die Opposition auf mehr als 50 Prozent der Stimmen.

Oppositionsführer Anwar Ibrahim spricht von einer gestohlenen Wahl: “Es ist nicht gerecht von mir eine Entscheidung in Bezug auf die Wahlen zu erwarten. Denn unserer Ansicht nach wurde bei dieser Abstimmung betrogen.”

Am Sonntag strömten 80 Prozent der registrierten Wähler an die Urnen. Der Opposition war es gelungen sie zu mobilisieren, mit dem Versprechen die grassierende Korruption und Vetternwirtschaft sowie Razaks autoritären Regierungsstil zu beenden.