Eilmeldung

Feuergefecht auf den Golanhöhen

Feuergefecht auf den Golanhöhen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Israel und Syrien haben sich in der Nacht auf den Golanhöhen ein Feuergefecht geliefert. Nach israelischen Angaben geriet ein Militärfahrzeug unter Beschuss. Es sei beschädigt worden, aber es habe keine Verletzen gegeben. Die israelischen Streitkräfte hätten das Feuer erwidert und die Schützen auf der anderen Seite der Grenze getroffen. Der israelische Verteidigungsminister bestreitet die syrische Darstellung, eine israelische Streife habe die Grenze überquert.

“Vor allem ist unsere Strategie gegenüber Syrien klar: wir intervenieren dort nicht im Bürgerkrieg. Was die Lage auf den Golanhöhen angeht, wir werden nicht zulassen, dass unser Territorium beschossen wird. In der Nacht haben wir ein Ziel, das zur syrischen Armee gehört, zerstört, nachdem Feuergefechte auf unser Hoheitsgebiet übergegriffen haben”, erklärte Verteidigungsminister Mosche Yaalon.

Seit Jahresbeginn gab es auf dem Golan mehrere Grenzzwischenfälle. Wer von syrischer Seite aus das Feuer eröffnete und ob das immer absichtlich geschah, blieb oft unklar. Diesmal teilte das Generalkommando der syrischen Armee mit, die syrischen Streitkräfte hätten ein Fahrzeug des israelische Militärs, das die Waffenstillstandslinie überquert habe, gezielt beschossen und komplett zerstört.

Weiterführende Links

Erklärung der israelischen Streitkräfte

Erklärung des Generalkommandos der syrischen Streitkräfte

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.