Eilmeldung

Cameron verurteilt Attentat und nimmt Muslime in Schutz

Cameron verurteilt Attentat und nimmt Muslime in Schutz
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem am Mittwochnachmittag auf offener Straße in London ein britischer Soldat durch zwei mutmaßliche Islamisten brutal niedergestochen worden ist, hat Premierminister David Cameron die Tat erneut scharf verurteilt und gleichzeitig die britischen Muslime vor Anfeindungen in Schutz genommen. Cameron hatte zuvor eine Sitzung des Terror-Krisenstabes Cobra geleitet.

“Dieses Land wird sich mit aller Entschlossenheit gewalttätigem Extremismus und Terrorismus entgegenstellen. Wir werden uns niemals irgendeiner Form des Terrorismus beugen. Zweitens: diese Haltung teilen alle Teile der Gesellschaft. Dies war nicht nur ein Angriff auf Großbritannien und seine Lebensweise, sondern auch ein Verrat am Islam und den muslimischen Gemeinden, die dieses Land so sehr bereichern”, erklärte Cameron am Donnerstag.

Nach unbestätigten Informationen aus Regierungskreisen handelt es sich bei einem der Attentäter um einen 28-järigen Londoner, nigerianischer Abstammung. Auch der zweite Attentäter soll Verbindungen nach Nigeria
haben. Beide sollen zu einer radikalisierten Form des Islam konvertiert sein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.