Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Markit-Index zur Eurozone: Trau keinem unter 50

Markit-Index zur Eurozone: Trau keinem unter 50
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Eurozone dürfte auch im zweiten Quartal in der Rezession festhängen. Das ergab eine Konjunkturumfrage – mit den beiden größten Volkswirtschaften Frankreich und Deutschland in der Abstiegszone.

Zwar kam der Markit Eurozone Einkaufsmanager Composite-Index – bei Produktion und Dienstleistungen leicht voran, von 46,9 im April auf 47,7 im Mai. Aber all das spielte sich im Bereich unter 50 Punkten ab – soll heißen, Kontraktion.

Deutschland arbeitete sich im April hoch bis knapp unter die Schwelle, Frankreich meldete unverändert 44,3 Zähler.

Mit Reuters