Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nikkei verliert 7 Prozent

Nikkei verliert 7 Prozent
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Aussagen des US-Notenbankchefs Ben Bernanke lassen Europas Börsen schwächeln: Sie schüren die Sorgen, dass die Federal Reserve ihre Geldflut zur Stützung der US-Wirtschaft früher als gedacht auslaufen lassen könnte. Der Dax eröffnete zwei Prozent im Minus. Auch der Eurostoxx 50 verlor mehr als zwei Prozent.

in Asien ging es ebenfalls bergab: Nach dem Höhenflug der vergangenen Monate sorgten enttäuschende Konjunkturdaten aus China für einen Kursrutsch an der Tokioter Börse. Der Nikkei-Index sackte um 7,3 Prozent auf 14.483 Punkte ab, nachdem er zuvor noch auf den höchsten Stand seit fünfeinhalb Jahren geklettert war.