Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Schweinchen Schlau schluckt Schweinchen Dick

Schweinchen Schlau schluckt Schweinchen Dick
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Chinas größter Schweinefleisch-Produzent, die Shuanghui Group mit Sitz in Hong Kong, will den amerikanischen Smithfield Foods Konzern übernehmen. Eine freundliche Übernahme, so die beiden Unternehmen. Bewertet wurde Smithfield mit etwa 5,4Milliarden Euro. Die Schulden abgezogen, investiert der chinesische Konzern 3,6 Milliarden Euro. Bis Ende 2013 soll Smithfield eine Hundert-Prozent-Tochter der chinesischen Firma sein. Dies wäre die bisher größte Übernahme eines chinesischen Konzerns in den USA.

Shuanghui verarbeitet in 13 Produktionsstätten jedes Jahr mehr als 2,7 Millionen Tonnen Fleisch. Die Firma ist zudem in Logistik und anderen Lebensmitteln aktiv.
Shuanghui sagte zu, Smithfield in seiner jetzigen Form und mit dem vorhandenen Personal fortzuführen.

Smithfield existiert seit 1936. Der größte Schweinefleischvermarkter der Welt setzte zuletzt gut 10 Milliarden Euro um. Nach Presseberichten zahlte Smithfield bei der Schweinemast in drei von fünf Jahren drauf.

Mit Reuters