Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Iranischer Reformer zieht Kandidatur zurück

Iranischer Reformer zieht Kandidatur zurück
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran hat ein Vertreter der Reformer, Mohamed Reza Aref, seine Kandidatur zurückgezogen. Das berichtete Aref auf seiner Webseite. Er sei von der moderaten Bewegung um einen Rücktritt gebeten worden. So sollen die Chancen der Moderaten erhöht werden.

Bei den Wahlen um die Nachfolge von Staatschef Mahmud Ahmadinedschad an diesem Freitag sind somit nur noch sechs Kandidaten im Rennen.

Konkret könnte der Rückzug Arefs dem Kandidaten Hassan Ruhani zugute kommen. Nach acht Jahren politischer Abstinenz will er als Präsident ein Ende der internationalen Isolation des Landes erreichen. Der Wahlslogan des moderaten Klerikers ist “Besonnenheit und Hoffnung”. Mit seiner Erfahrung als ehemaliger Chefunterhändler will der 64-Jährige auch den Atomstreit mit dem Westen schlichten.
Über 50 Millionen Iraner sind wahlberechtigt.