Eilmeldung
This content is not available in your region

Super-Schnellzug AVE: Schnell mal von Madrid ans Meer

Super-Schnellzug AVE: Schnell mal von Madrid ans Meer
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Stunden 20 Minuten braucht der neue spanische Hochgeschwindigkeitszug AVE für die 500 KIlometer Madrid-Alicante. Die letzten 165 Kilometer sind nun fertig, ein Drittel der Strecke. Züge sausen künftig mit bis zu 350 Kilometern pro Stunde hin und her. Das Ergebnis: Fünfzig Minuten weniger Reisezeit.

An den Kosten – knapp 2 Milliarden Euro – beteiligte sich die EU mit gut zehn Prozent.

Die Regierung hofft, dass die neue
Strecke den Tourismus rund um Alicante belebt.

Moises Jimenez, Vertreter der Wirtschaft von Alicante:

“Wenn sie für Tourismus, Wirtschaft und in ihrer sozioökonomischen Entwicklung attraktiv sein wollen, müssen sich die Bewohner von Alicante und der gesamten Provinz ranhalten.”

Seit rund zwei Jahrzehnten baut Spanien an seinem Hochgeschwindigkeitszugnetz – und ist mit 3.100 Streckenkilometern Nummer eins in Europa und Nummer zwei weltweit.

In den ersten beiden Tagen gingen 25.000 Tickets weg. Kostenpunkt: 65 Euro.

Umstritten ist in Spanien die Konzentration des Netzes auf die Hauptstand Madrid – zwischen den Mittelmeerstädten gibt es bisher nur schnelle Teilstrecken.

mit dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.