Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Goldpreis sackt - Krise vorbei?

Goldpreis sackt - Krise vorbei?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wenn es nach dem Goldpreis geht, ist die Wirtschaftskrise ausgestanden – er ist so steil abgestürzt wie seit 1920 nicht und verlor im laufenden Quartal etwa 22 Prozent. Gold gilt als “sicherer Hafen” gegen Inflation, ein hoher Goldpreis als Krisenindikator.

Aktuell rutschte er um 3,35 Prozent oder 34 Euro auf 945 Euro pro Feinunze – so billig waren rund 31 Gramm seit September 2010 nicht.

Die Gründe: Ein mögliches Ende der US-Geldschwemme und ein starker Dollar.

Mit dpa