Eilmeldung

Europäische Zentralbank lässt Leitzins bei 0,5 Prozent

Europäische Zentralbank lässt Leitzins bei 0,5 Prozent
Schriftgrösse Aa Aa

Die Bank of England hat unter ihrem neuen Chef Mark Carney vorerst keine weiteren Schritte zur Lockerung der Geldpolitik beschlossen. Der frühere Gouverneur der Bank of Canada hatte am 1. Juli Mervyn King abgelöst, der in den vergangenen zehn Jahren im Amt war.
Als Carney im April seinen Vertrag bei der Bank of England unterzeichnete, waren die Voraussetzungen seiner Tätigkeit noch andere. Doch mittlerweile deuten die Konjunkturdaten an, dass die Rezession im Königreich überwunden sein dürfte.

Die Märkte blickten gebannt auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank. Diese ließ den Leitzins unverändert, der weiterhin bei 0,5 Prozent rangiert. Das beschloss der EZB-Rat heute in Frankfurt. Angesichts der jüngst verbesserten Konjunkturdaten hatten die Ökonomen im Vorfeld keine anderen Entschluss erwartet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.