Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Gerangel an der Universität Athen

Gerangel an der Universität Athen
Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Gelände der Universität Athen ist es am Montag zu einem Handgemenge zwischen Studenten und der Polizei gekommen. Die Polizei löste einen Sitzstreik von Studenten und Universitätsangestellten auf, die eine Sitzung des Universitätssenates gestört hatten. Ein Universitätsangestellter weist die Darstellung zurück, man habe die Sitzung des Senats gestört. Man habe lediglich friedlich Bedenken vorbringen wollen.

“Wir wissen nicht, warum die Polizei gekommen ist. Aber es gab keinen Grund. Die Polizei kam und verhaftete willkürlich Menschen, die auf dem Gelände waren, Touristen, die auf den Stufen saßen”, berichtet der Universitätsangestellte Zacharias Trigazis.

31 Personen wurden festgenommen. Eine Universitätsreform im Jahre 2011 hat den Einfluss der Studenten in den Universitätsgremien verringert und es leichter für die Polizei gemacht, den Campus zu betreten.