Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gezi-Park: Auf Wiedereröffnung folgt Schließung

Gezi-Park: Auf Wiedereröffnung folgt Schließung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kaum war der Gezi-Park in Istanbul am Montag wieder offiziell geöffnet, rückten Sicherheitskräfte an und sperrten das Areal in Erwartung neuerlicher Demonstrationen ab. Polizeikräfte marschierten auf, Wasserwerfer wurden in Stellung gebracht, als sich rund um den Taksim-Platz Menschen versammelten und gegen die Regierung gerichtete Parolen skandierten.

“Wir sind in den Park gegangen, nachdem er wieder geöffnet war. Eine halbe Stunde lang waren wir da, dann wurde uns gesagt, dass der Park geschlossen wird”, sagte eine Frau.

Der Gouverneur von Istanbul hatte zuvor betont, Versammlungen im Gezi-Park seien künftig nur noch unter Auflagen gestattet.

“Ohne einen Antrag an das Gouverneursamt werden keine Demonstrationen zugelassen. Die Leute können nicht einfach sagen: ‘Der Park gehört nicht der Allgemeinheit, sondern uns.’ Das werden wir nicht erlauben”, so Hüseyin Avni Mutlu.

Der Gezi-Park war Mitte Juni von der Polizei geräumt worden. Ein Bebauungsvorhaben auf der Grünfläche hatte Massenproteste ausgelöst, die sich innerhalb kürzester Zeit zu Demonstrationen gegen die Politik der Regierung Erdoğan ausweiteten.