Eilmeldung
This content is not available in your region

Staatsanwaltschaft klagt Ecclestone an

Staatsanwaltschaft klagt Ecclestone an
Schriftgrösse Aa Aa

Für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone brechen schwierige Zeiten an. In der Schmiergeld-Affäre um den Ex-Banker Gerhard Gribkowsky droht ihm im schlimmsten Fall eine lange Haftstrafe. Denn die Staatsanwaltschaft München hat den 82-Jährigen wie erwartet wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue angeklagt.

Dem Briten wird vorgeworfen, seinem damaligen Geschäftspartner Gribkowsky beim Verkauf der Formel-1-Anteile der Bank rund 44 Millionen Dollar Schmiergeld gezahlt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit 2011. Im vergangenen Sommer war bereits Gribkowsky zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.