Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

EZB will Kreditklemme lockern - mit noch mehr Geld für Banken

EZB will Kreditklemme lockern - mit noch mehr Geld für Banken
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank will die zögerliche Kreditvergabe der Banken an Unternehmen endlich wieder ankurbeln. Zu diesem Zweck lockert EZB-Chef Mario Draghi nun die Regeln für forderungsbesicherte Wertpapiere, so genannte ABS-Papiere. ABS steht für “asset backed securities”.

Konkret sollen die Risikoabschläge gesenkt werden, die Banken zahlen müssen, wenn sie der EZBABS-Papiere verpfänden. So kann eine Bank für ABS-Papiere mehr Kredit von der EZB bekommen – und die Währungshüter hoffen, dass die Institute die Hürden für Kreditvergaben an Unternehmen senken.

Ob dies allerdings funktioniert, bleibt fraglich. Denn die Banken verfügen dank der EZB-Politik des billigen Geldes im Grunde bereits über ausreichend Mittel – sie sind nur nicht bereit, diese auch an die Kreditnehmer weiterzugeben.