Eilmeldung
This content is not available in your region

Ex-Präsident Mursi offiziell in U-Haft

Ex-Präsident Mursi offiziell in U-Haft
Schriftgrösse Aa Aa

Der vom Militär gestürzte ägyptische Präsident Mohammed Mursi sitzt jetzt formell in Untersuchungshaft. Ihm wird Verschwörung vorgeworfen. Der Ex-Präsident soll mit der palästinensischen Hamas-Bewegung unter anderem Gefängnisausbrüche und die Ermordung und Entführung von Polizisten orchestriert haben. Am heutigen Freitag finden wieder Massenkundgebungen der verfeindeten Lager im Land statt. Der Armeechef und Verteidigungsminister Abd al Fattah al Sisi hatte die Ägypter aufgefordert, der Militärregierung durch ihr Erscheinen ein Mandat zu geben, gegen “Gewalt und potentiellen Terrorismus” in Ägypten vorzugehen. Euronews-Reporter Mohammed Sheikh-Ibrahim in Kairo: “Dies ist ein entscheidender Tag im politischen Alltag Ägyptens. Denn nach ihrem Demonstrationsaufruf wird die Armee den Einsatz von Gewalt legitimiert sehen. Ein Teil der Ägypter erachtet dies als notwendigen Schritt, um die so genannte zweite Revolution zum Ziel zu führen, andere wiederum sehen darin ein Zugeständnis an den Militärputsch und seine Operationen, die auf diese Weise von der Bevölkerung legitimiert werden.”

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.