Eilmeldung
This content is not available in your region

Ford Transit verlässt Großbritannien Richtung Türkei

Ford Transit verlässt Großbritannien Richtung Türkei
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Stück Industriegeschichte verlässt die britische Insel: Der Ford Transit wird jetzt in der Türkei produziert, zu „signifikant niedrigeren“ Produktionskosten, so das US-Unternehmen.

Gut neun Monate hatten die Briten Zeit, sich auf diesen Abschied vorzubereiten. Nun rollte im Werk in Southampton der letzte Transit – in weiß -vom Band. Seit 1972 hatte Ford hier alles vom Transporter über den Kleinbus bis hin zum Flachbett-LKW oder auch Spezialfahrzeuge wie Krankenwagen und Polizeiwagen in Großbritannien produziert.

40 Jahre Automobilgeschichte gehen zu Ende mit sieben Millionen produzierten Transits. 356 Arbeitsplätze fallen weg.

Und eine neue Industriegeschichte beginnt. Ford Otosan Gölcük in der Nähe von Istanbul gibt es auch schon seit 54 Jahren.

Ford streicht in Europa insgesamt 6,200 Stellen – 18 Prozent seiner Produktionskapazität – um so jährlich bis zu 375 Millionen Euro einzusparen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.