Eilmeldung
This content is not available in your region

Trauerfeier für Opfer der Zugkatastrophe

Trauerfeier für Opfer der Zugkatastrophe
Schriftgrösse Aa Aa

Im spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela findet heute ein Trauergottesdienst für die Opfer des verheerenden Zugunglücks statt. Zu der Zeremonie um 19 Uhr werden auch Regierungschef Mariano Rajoy, mehrere Minister sowie Kronprinz Filipe und Prinzessin Elena erwartet. Der Lokführer, der inzwischen zugegeben hat, zu schnell gefahren zu sein, wurde wegen vielfacher fahrlässiger Tötung angeklagt. “Offenbar hat er ausgesagt, dass er den Streckenabschnitt verwechselt hätte , aber einem Profi wie ihm, mit seiner Erfahrung darf so einen Fehler einfach nicht passieren, “ erklärte ein Passantvor der Kathedrale. Er sei einen Moment lang nicht bei der Sache gewesen, hatte der 52jährige Fahrer zu Protokoll gegeben. Gestern wurde unter Auflagen aus der Haft entlassen, da keine Fluchtgefahr bestehe, so das Gericht. Die Zahl der Todesopfer stieg inzwischen auf 79, weitere 21 der 70 Verletzten schweben in Lebensgefahr.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.