Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Hassan Rohani als neuer iranischer Staatspräsident vereidigt

Hassan Rohani als neuer iranischer Staatspräsident vereidigt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hassan Rohani ist als neuer iranischer Staatspräsident vereidigt worden. Seinen Amtseid legte er vor dem Parlament ab, nachdem am Vortag schon der geistliche Führer ihm das Amt übertragen hatte.

Rohani, 64 Jahre alt, selbst Geistlicher, löst Machmud Achmadinedschad ab. Der oft umstrittene Achmadinedschad durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.

Der Neue gilt vielen als gemäßigter. Er leitete zum Beispiel auch schon den Sicherheitsrat des Landes und verhandelte im Ausland über die iranische Kernforschung. Westliche Diplomaten schätzen ihn als Gesprächspartner.

Spannungen aufzulösen, Vertrauen zu schaffen und eine konstruktive Zusammenarbeit seien wichtig für den weiteren Weg des Landes, sagt Rohani in seiner Antrittsrede vor dem Parlament. Und er wolle auch betonen: Iran habe nie mit der Welt Krieg führen wollen. Man werde diejenigen, die Krieg wollten, mit allen Kräften zurückhalten.

Rohani muss nun als erstes eine Regierung zusammenstellen. Jeder einzelne Minister muss vom Parlament bestätigt werden.