Eilmeldung

Tschechische Regierung verliert Vertrauensabstimmung

Tschechische Regierung verliert Vertrauensabstimmung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die tschechische Übergangsregierung von Ministerpräsident Jiri Rusnok hat wie erwartet die Vertrauensabstimmung im
Parlament in Prag verloren. Rusnok soll jüngsten Meldungen zufolge angekündigt haben, dass er nun zurücktreten wolle.

Vor der Abstimmung deutete Präsident Milos Zeman allerdings an, dass er den Willen der Parlamentsmehrheit ignorieren werde. Er wolle seinen Vertrauten Rusnok notfalls kommissarisch im Amt halten. Zeman sagte weiter, dass er innerhalb der nächsten Woche keinen zweiten Regierungsauftrag vergeben werde, selbst wenn man ihn auf dem Rad foltern sollte.

Seit der Bespitzelungsaffäre und dem Rücktritt von Regierungschef Petr Necas im Juni ist das Land in einer politischen Krise.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.