Eilmeldung

Carlos Slim könnte Flirt zwischen o2 und E-Plus torpedieren

Carlos Slim könnte Flirt zwischen o2 und E-Plus torpedieren
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der mexikanische Telekom-Milliardär Carlos Slim will den niederländischen Konzern KPN für gut sieben Milliarden Euro schlucken. Das wäre ein Übernahme-Coup mit Folgen für Deutschland.

Denn KPN hat vor kurzem den Verkauf seiner deutschen Mobilfunk-Tochter E-Plus beschlossen, ohne Slim und sein einflussreiches Unternehmen America Movil einzubeziehen. Slim soll die gut acht Milliarden Euro, die der Käufer o2 für E-Plus bietet, für zu niedrig halten.

“Bei E-Plus gibt es nun ein signifikantes Risiko, das sie den Verkauf jetzt blockieren”, so der Analyst Will Draper von der Bank Espirito Santo.

Der 73jährige Slim führt die globale “Forbes”-Liste der Superreichen an – mit 54 Milliarden Euro Vermögen.

Mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.