Eilmeldung

Tesco China will unter die Haube

Tesco China will unter die Haube
Schriftgrösse Aa Aa

Die Supermarktkette Tesco will in China in einem Joint Venture unterschlüpfen. Die Briten verhandeln zur Zeit mit der Handelskette China Resources. Dabei soll China Resources mit 80 Prozent der dominante Partner sein, so Tesco. Das Unternehmen betreibt unter verschiedenen Namen mehr als 4.000 Läden, in China 131. Der Marktanteil ihrer Megastores ist in den vergangenen Jahren gesunken. Von 2,9 Prozent 2008 ging es letztes Jahr auf 2,4 Prozent bergab, so Daten der Marktforscher von Euromonitor International.

Auch andere ausländische Einzelhandelsketten wie Metro, Carrefour (Frankreich) oder Home Depot (USA) haben in China Schwierigkeiten. Der Markt sei stark fragmentiert, so Branchenberater. Rivalen in den Regionen erschwerten das Geschäft.

Mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.