Eilmeldung

Kalter Frühling schadet Heineken

Kalter Frühling schadet Heineken
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäer trinken weniger Bier – und das bekam Heineken im Frühjahr zu spüren. Die niederländische Brauerei erwirtschaftete in der ersten Hälfte 2013 rund zehn Millionen Euro weniger als noch ein Jahr zuvor. Der kühle Frühling und der dadurch gedrosselte Bierkonsum gelten als Gründe für diesen Rückgang. Die Verkaufszahlen seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben, teilte der Konzern mit. Besonders deutlich ist das in Westeuropa: Hier verringerte sich der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.