Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Tunis nennt Ansar al-Scharia terroristisch

Tunis nennt Ansar al-Scharia terroristisch
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die tunesische Regierung hat die Bewegung Ansar al-Scharia als terroristische Organisation eingestuft. Tunis verfüge über Beweise für deren Beteiligung an terroristischen Akten, so Ministerpräsident Ali Larajedh. Ansar al-Scharia soll mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbunden und für die Morde an zwei Oppositionspolitikern verantwortlich sein.

Vor allem der gewaltsame Tod von Mohamed Brahmi Ende Juli hatte die politischen Spannungen im Land angeheizt. Zuvor war im Februar Chokri Belaïd, Chef einer linken Oppositionspartei getötet worden. Die Regierung hatte die radikalen Salafisten schon damals im Verdacht.

Tunesien gilt seit dem Sturz von Langzeitherrscher Zine el Abidine Ben Ali im Januar 2011 als Mutterland des Arabischen Frühlings. Die Entwicklung dort wurde lange Zeit als vorbildlich angesehen. Heute fordern Demonstranten immer wieder den Rücktritt der islamistischen Regierung.