Eilmeldung

Blutige Unruhen zwischen Hindus und Moslems in Nordindien

Blutige Unruhen zwischen Hindus und Moslems in Nordindien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Ausschreitungen zwischen Hindus und Moslems im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh sind mindestens zwölf Menschen getötet wurden. Die Regierung schickte Armee-Einheiten, im Bezirk Muzarffarnagar wurde eine Ausgangssperre verhängt.

Den blutigen Unruhen in dem Distrikt rund 130 Kilometer nördlich der indischen Hauptstadt Neu Delhi waren tagelange
Spannungen und Handgreiflichkeiten zwischen Hindus und Moslems vorangegangen.

Mehr als 40 Menschen wurden verletzt worden, einige werden auch noch vermisst. Nach Angaben lokaler Medien wurden mindestens 30 Menschen festgenommen.

In Uttar Pradesh sind Spannungen zwischen den Religionsgruppen nicht ungewöhnlich.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.