Eilmeldung

Pleitenserie für America`s Cup-Gastgeber hält an

Pleitenserie für America`s Cup-Gastgeber hält an
Schriftgrösse Aa Aa

Anfangs sah es in der Bucht von San Francisco noch nach einer Überraschung aus durch die davon preschende Oracle-Yacht. Doch dann wurden die Kräfteverhältnisse ebenso schnell wieder zurecht gerückt im fünften Rennen um den America`s Cup.

Herausforderer Team New Zealand wollte den verpatzten Start nicht auf sich sitzen lassen und eroberte die Führung nach dem ersten Drittel durch klügere Positionierung und höhere Geschwindigkeit auf der Windseite.

Team USA blieb auf dem Rest der Renn-Distanz wieder nur die Rolle des freundlichen Gastgebers.

Mit vier zu null Siegen liegen die Kiwis nun weiter in Front und benötigen nur noch fünf weitere Wettfahrt-Erfolge, um als Herausforderer die begehrteste Segel-Trophäe der Welt zu ergattern.

Katzenjammer dagegen beim Team USA. Teamchef Russell Coutss beantragte wegen dringenden Gesprächsbedarfs innerhalb der Crew die Verlegung der nächsten Wettfahrt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.