Eilmeldung

Brasiliens Präsidentin: Wegen NSA-Überwachung kein Besuch in den USA

Brasiliens Präsidentin: Wegen NSA-Überwachung kein Besuch in den USA
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat einen Besuch in den USA abgesagt – in diplomatischer Ausdrucksweise verschoben, aber einen neuen Termin gibt es nicht. Der Besuch sollte im Oktober stattfinden.

Den Grund für die Absage lieferte der amerikanische Geheimdienst NSA, der auch Rousseff überwachte, ebenso wie andere brasilianische Politiker oder auch die staatliche Erdölfirma Petrobras. Das Präsidialamt kritisierte eine mangelnde Aufklärung von Seiten der USA: Und überhaupt gehe man so unter Freunden nicht miteinander um.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.