Eilmeldung

Italien: Soldaten marschieren zur Sicherung von Bauarbeiten auf

Italien: Soldaten marschieren zur Sicherung von Bauarbeiten auf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das italienische Innenministerium setzt 200 zusätzliche Soldaten zur Sicherung der Bauarbeiten der Schnellzugstrecke zwischen Lyon und Turin ein. Gegen das Projekt regt sich seit Jahren heftiger, teils gewalttätiger Widerstand. Inhaftierte Mitglieder der Aktivistengruppe “Neue Rote Brigade” hatten dazu aufgefordert, die Proteste zu verstärken.

“Italien hat keine Angst vor der ‘Neuen Roten Brigade’, denn wir haben schließlich auch die alte besiegt. Wir werden jede Form von Bedrohung gegen den Staat angreifen”, so Innenminister Angiolino Alfano.

Zur Verbindung der beiden Städte wird unter anderem ein 57 Kilometer langer Tunnel gegraben. Die Gegner des Projekts kritisieren die Kosten in Höhe von rund acht Milliarden Euro und die durch die Arbeiten entstehenden Umweltschäden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.