Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Irak: 65 Menschen sterben bei Bombenanschlag

Irak: 65 Menschen sterben bei Bombenanschlag
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Bombenanschlag in einem Schiiten-Vorort von Bagdad sind mindestens 65 Personen ums Leben gekommen. 120 Menschen wurden verletzt.

Ein Selbstmordattentäter raste mit einem Auto in ein Zelt, in dem eine Trauerfeier abgehalten wurde.
Als Helfer und Sanitäter zum Tatort strömten, explodierte ein geparktes Fahrzeug, in dem eine weitere Bombe versteckt war.

Bisher ist noch unklar, wer für das Attentat verantwortlich ist.

Wenige Stunden vor dem Blutbad wurden im Nordirak elf Personen bei einem Anschlag auf eine Polizeistation getötet.

Seit Anfang des Jahres hat die Zahl der religiös motivierten Terroranschläge im Irak stark zugenommen.