Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Historisches Telefonat zwischen Obama und Ruhani

Historisches Telefonat zwischen Obama und Ruhani
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ende der diplomatischen Eiszeit zwischen den USA und dem Iran: US-Präsident Barack Obama hat am Freitag mit dem
iranischen Präsidenten Hassan Ruhani telefoniert. Obama sagte, er habe mit Ruhani über das iranische Atomprogramm gesprochen.

“Die Tatsache, dass dies der erste Kontakt zwischen einem amerikanischen und iranischen Präsidenten seit 1979 war, zeigt das tiefe Misstrauen zwischen unseren Ländern, aber es zeigt auch, dass es die Möglichkeit gibt, diese schwierige Geschichte zu überwinden. Ich habe gegenüber Ruhani wiederholt, was ich schon in New York gesagt habe, nämlich dass es zwar große Hindernisse gibt und ein Erfolg nicht garantiert ist, aber dass ich daran glaube, dass es eine umfassende Lösung geben wird,” so Obama.

Über Twitter teilte Ruhani mit, dass auch er eine schnelle Lösung der Atomfrage anstrebe. Zudem dankte er Obama für die Gastfreundschaft während der UN-Generaldebatte in New York. Seit seiner Wahl im Juni hat der als gemäßigt geltende Ruhani gegenüber dem Westen versöhnliche Töne angeschlagen. Die Iraner hoffen auf ein baldiges Ende der Sanktionen.

US-Außenminister John Kerry sagte nach einem Treffen mit seinem iranischen Kollegen Mohammed Dschawad Sarif, es sei noch viel Arbeit zu tun. Die fünf Ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat und Deutschland (G5+1) und der Iran wollen ihre Gespräche Mitte Oktober in Genf fortsetzen.