Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rassismus im Fußball spiegelt die Gesellschaft wieder

Rassismus im Fußball spiegelt die Gesellschaft wieder
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das erklärte UEFA-Präsident Michel Platini bei einer Konferenz vor Mitgliedern der Vereinten Nationen in Genf. Rassismus im Fußball gäbe es weiterhin.Überzeugungen, sexuelle Orientierung, Ideen und Meinungen seien eben nicht frei.
“Fußball ist die beliebteste Sportart weltweit und spiegelt die Gesellschaft wieder. Die Werte, die Vorurteile, die Ängste und das Misstrauen,” so Platini.

Er setzte sich weiterhin für radikalere Massnahmen ein. Die exsistierenden Strafen wie Spielsperren würden greifen, damit sei es aber noch lange nicht getan. Ob im Sport oder am Arbeitsplatz, Rassismus darf keinen Platz haben, sagte Platini weiter.