Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Türkei erlaubt Kopftücher im Staatsdienst

Türkei erlaubt Kopftücher im Staatsdienst
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei ist das Kopftuchverbot für Frauen im Staatsdienst gefallen. Künftig dürfen sie das religiöse Tuch in Behörden, Schulen und an der Universität tragen. Nur Richterinnen, Staatsanwältinnen und Polizistinnen sind von der neuen Regelung ausgenommen. Damit hat Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan eines seiner wichtigsten Wahlversprechen eingelöst.

Bei einer Pressekonferenz Ende September erklärte Erdogan, warum er den Kopftuchbann abschaffen will: “Diese Regulierung enthält Beschränkungen in Bezug auf das Erscheinungsbild von Männern und Frauen und das ist eine Verletzung der Religionsfreiheit, das ist Diskriminierung.”

Der Gründer der türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, verordnete seinem Volk vor 90 Jahren eine moderne, westliche Kleiderordnung. Männer durften unter Androhung der Todesstrafe keine Pluderhose mehr tragen, Frauen kein Kopftuch.